Oskar Manigk


 

Bücher und Kataloge


Oskar Manigk - Der Maler
Hrsg.: Usedomer Kunstverein e.V. in Zusammenarbeit mit der Galerie Schwarz Greifswald
Verlag Lutz Wohlrab, 2014
200 Seiten mit über 130 farbigen Abbildungen
Texte von Eugen Blume und Oskar Manigk
Hardcover, 28,5 × 22,5 cm
ISBN 978-3-9814296-6-4
hier bestellbar: Verlag Lutz Wohlrab

Oskar Manigk - 79 Zeichungen
20,5 x 25,5 cm
64 Seiten Inhalt, 8 Seiten Umschlag
ISBN 978-3-940021-57-1
Der Katalog erschien anläßlich der Ausstellung
“Oskar Manigk – 79 Zeichnungen”
28. Februar bis 6. April 2013
in der Galerie Born, Berlin 2013
galerie-born.de

Der Steinigel und andere Geschichten
2012. 80 Seiten mit 14 s/w-Abbildungen
Hardcover, Format: 21,4 x 15,2 cm
ISBN: 978-3-9814296-3-3

»Ich fühle mich in der Ebene zu Hause. Wo sonntags der Sand über die Straße in die Gärten weht. Und stände da plötzlich der Olymp vor mir, wir hätten uns wenig zu sagen…«
Oskar Manigk

»Oskar Manigks Buch ist komisch und melancholisch. Der Maler pendelt zwischen Metropole und Provinz, wo er gleichermaßen zu Hause und fremd ist, was ihm Distanz für heiter-ironisches Erzählen verschafft. Zudem verfügt Manigk über einen reichen Erfahrungsschatz, der ihn Erinnerungen mit Gegenwartsbeobachtungen kontrastieren lässt. Mehr als einmal bricht man in schallendes Gelächter aus bei diesen mäandernden und doch präzis erzählten Geschichten. Das ist gut, denn so hält man auch Oskar Manigks Melancholie aus, die einen zu Tränen rührt.«
Matthias Schümann am 12.09.2012 in der Ostseezeitung
hier bestellbar: Verlag Lutz Wohlrab

Hinterholz und andere Geschichten
2011. 80 Seiten mit 18 s/w-Abbildungen
Hardcover, Format: 21,4 x 15,2 cm
ISBN: 978-3-9814296-2-6, vergriffen,
Die Vorzugsausgabe (Auflage: 30 Exemplare) mit einer Serigrafie in drei Farben ist noch erhältlich.

»Erinnerungen sind wie Scherben, die man im Sand findet, immer fehlt ein Stück, das du ergänzen mußt, und zwar so, daß es möglichst nicht auffällt…« Oskar Manigk
»Es verwundert auch nicht, dass die prinzipielle Hinfälligkeit des Fixierens durch Schreiben immer wieder erwähnt wird — genau wie die Tatsache, dass Teile der Erinnerung unwiederbringlich verloren sind. Ein zweckloses Unterfangen also? Keineswegs. Denn aus der Gegenwärtigkeit möglichen Scheiterns im Malen und nun auch im Schreiben speist sich ja Oskar Manigks wunderbare Ironie, die sich auch in den Texten herrlich entfaltet. Wie kurz vom Scheinwerfer beleuchtet, erscheinen Episoden seiner Kindheit und Jugend … bis in die Gegenwart … Die Erzählungen korrespondieren mit den Bildern Manigks aus den letzten Jahren, in denen er verstärkt Träume und Alpträume der eigenen Biografie … verarbeitet. Aber Manigk ist kein Historiker, und sein subjektiver Blick ist erhellender als jeder historische Abriss. Und genussvoller!« Matthias Schümann am 14.09.2011 in der Ostseezeitung
hier bestellbar: Verlag Lutz Wohlrab

Oskar Manigk
Ladies & Magenta
20,5 x 25,5 cm
64 Seiten Inhalt, 8 Seiten Umschlag
ISBN 978-3-940021-06-9
Kunstraum Heiddorf und Galerie Born Berlin + Darss, 2007
galerie-born.de

Anwesend
Herausgegeben von Lutz Wohlrab
Ein originalgrafisches Künstlerbuch mit 21 Gedichten und ebenso vielen Grafiken in 50 Exemplaren mit einer CD, auf der Oskar Manigk seine Texte liest.
Großformat: 23,6 x 36,7 cm

Der 1934 in Berlin geborene Künstler gilt als der bekannteste Maler Mecklenburg-Vorpommerns. Er wurde 1993 mit dem Caspar-David-Friedrich-Kunstpreis und 2005 mit dem Kulturpreis des Landes ausgezeichnet.
Leseprobe und Bestellung hier: Verlag Lutz Wohlrab

In Paris kann ich nicht malen
Herausgegeben von Lutz Wohlrab
Verlag Gerhard Wolf / Janus Press, Berlin 1996
Bilder, Zeichnungen, Epigramme und vier Gespräche mit Lutz Wohlrab. Mit Texten von Eugen Blume und Wolf Biermann.
112 Seiten mit 24 Farb- und 76 s/w Abbildungen
Format: 21,4 x 28 cm
ISBN 3-928942-33-6
hier bestellbar: Verlag Lutz Wohlrab

Gefahren 2. Klasse
Herausgegeben von Lutz Wohlrab
Ein teilweise originalgrafisches Künstlerbuch
mit 100 Abbildungen in 50 Exemplaren.
Großformat: 34,5 x 29 cm
vergriffen